Raumplanung aktiv erleben

Zehntklässler gestalten den Forumsplatz in Kues neu

Wie belebt man einen innerstädtischen Platz? Dieser Frage haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b unseres Gymnasiums im Rahmen eines im Fach Erdkunde durchgeführten Projektes zum Themenfeld „Raumplanung/ Raumentwicklung“ angenommen und ihre Ergebnisse jetzt in der Güterhalle Kues präsentiert. Unter der Leitung von Frau Boelter und Herrn Petri galt es ein innovatives Nutzungskonzept zur Neuausrichtung des Forumsplatzes in Kues zu gestalten, welches im Besonderen die historische Funktion als Verkehrsknotenpunkt der Moselbahn berücksichtigen und integrieren sollte. Im Vorfeld der Präsentation vor Stadtbürgermeister Wolfgang Port sowie den Mitgliedern des Stadtrates und der Entwicklungsagentur Bernkastel-Kues e.V. besuchte die neue Raum- und Stadtplanerin Kerstin Leisen die beiden Klassen, um ihnen die Tücken und Besonderheiten des lokalen Flächennutzungsplans zu verdeutlichen. Auch eine Begehung des Forumsplatzes unter Analyse der vorliegenden planerischen Defizite fand statt.

Vor allem die Ideen zur Begrünung der „langweiligen Betonwüste“ erhielten besondere Aufmerksamkeit, da man mit der Anbringung von Hochbeeten und dem Konzept des Urban Gardening ohne hohen Kostenaufwand etwas am tristen Erscheinungsbild des Forumsplatzes verändern könnte. Aber auch die Pläne zur Veranstaltung einer Open-Air-Kinoreihe oder zur Verlegung des Taxistandes wurden interessiert wahrgenommen. Um an die Bahnhofsatmosphäre der vergangenen Tage zu erinnern, sollten aus der Sicht der Schülerinnen und Schüler unter anderem Schienenattrappen mit Informationstafeln und einer begehbaren Draisine installiert werden.

Das übergreifende Projekt zur Raumplanung und Gestaltung innerstädtischer Quartiere, das nun bereits zum dritten Mal in Folge unter der Koordination von Bianca Waters, Geschäftsführerin der Entwicklungsagentur, durchgeführt wurde, stellt sowohl für die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums als auch für die Stadt Bernkastel-Kues eine Bereicherung dar. Es bleibt abzuwarten, mit welcher interessanten Aufgabe die Zehntklässler im nächsten Jahr herausgefordert werden.

vom 13.05.2018