Erfolgreich abgeschnitten

Preise beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Auch in diesem Jahr konnten Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Großen Sitzungssaal der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion erste, zweite und dritte Preise beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen entgegennehmen.

Beim Einzelwettbewerb nahmen insgesamt 100 Schülerinnen und Schüler aus 16 Schulen teil. Sie beschäftigten sich intensiv mit Irland, seiner Geschichte, seinen Geschichten, seiner Geografie, seiner Kultur und vieles mehr und investierten dafür einen Teil ihrer Freizeit.

Dass sich dies gelohnt hat, zeigt die große Zahl an Gewinnerinnen und Gewinnern, über vierzig konnten einen Preis erringen. Um einen ersten Landespreis zu erringen, musste man mehr als 90% der schriftlichen und mündlichen Prüfungsaufgaben erfolgreich bearbeiten, mehr als 80% brauchte man für einen zweiten und immerhin noch mehr als 70 % für einen dritten Landespreis.

Mit ihrer betreuenden Lehrerin Frau Kranz freuen sich an unserer Schule über Urkunden, Sach-, Buch- und Geldpreise: Julia Marx, 9c und Tobias Pazen, 8d (2. Landespreis) sowie Sven Schmitz, 9a, Hannah Lorenz, 9b und Daniela Feichtinger, 9c.

Neben dem Einzelwettbewerb findet in jedem Jahr auch ein Gruppenwettbewerb statt, bei dem Klassen bzw. Schülergruppen ein Drehbuch schreiben und selbst verfilmen. Auch in diesem Bereich war unsere Schule erfolgreich, die Klasse 8a, betreut von Frau Boylan, errang mir ihrem Filmbeitrag “We are stronger together“ einen ersten Landespreis.

Wir gratulieren all unseren Preisträgerinnen und Preisträgern.

Wer Interesse am Wettbewerb für das kommende Schuljahr hat, kann sich im Internet informieren (www.bundeswettberb-fremdsprachen.de) bzw. bei Frau Kranz nachfragen.

vom 29.05.2017